Hallo, ich bin Laura Waldmann

1992 bin ich Bamberg geboren und nenne es stolz meine Heimat. Bamberg ist das Zentrum meiner philosophischen Arbeit und meiner Kreativen Auslastung.

Studiert habe ich im schönen Erlangen. Nach dem Zwei-Fach Bachelor in Philosophie und Theater- und Medienwissenschaft wollte ich mehr wissen, viel mehr, und beschloss in beiden Fächern den Master zu machen. Beide schloss ich in den Jahren 2019 und 2020 erfolgreich ab. In Theaterwissenschaft spezialisierte ich mich auf Schauspiel und auf postdramatische Herangehensweisen von Theaterstücken. Theater und Schauspiel ist für mich ein großer Kraft- und Inspirationsgeber, doch auch die Malerei mit Aquarell hat einen festen Punkt in meinem kreativen Wirken.

Den Anker in meinem Leben bildet die Philosophie. Ich lernte durch sie das Denken. Das strukturierte Denken. Das fokussierte Denken. Das problemlösende Denken. Viele Probleme oder herannahende Schwierigkeiten geben mir bei weitem nicht mehr so eine Unruhe wie vor meinem Studium der Philosophie. Ebenso bereicherten mich die Inhalte der Schriften alter und junger Philosophen*innen und gaben mir Sicherheit für Wege, die ich gehen wollte und zeigten mir Grenzen für Wege, die ich nicht gehen wollte.

Doch wer bin ich persönlich? Ich bin herzlich und sehr empatisch. Ich bin eine Vermittlerin und bin oft diejenige in meinem Freundeskreis, die man gerne um Rat fragt. Mir wurde einmal gesagt, ich hätte ein alte Seele. Außerdem bin ich oft die mit den verrückten Ideen und diejenige, die die Initiative ergreift. Ich liebe Organisation.

All diese Eigenschaften inklusive meines Wissens- und Erfahrungsschatzes helfen mir, dir zu helfen.

Zu sagen, man wisse schon alles, wäre gerade aus philosophischer Sicht eine steile These – deshalb lass uns gemeinsam lernen, lass uns gemeinsam Problemen und Unzufriedenheiten auf den Grund gehen, lass uns gemeinsam deine Kreativität entdecken und lass uns gemeinsam das Leben anpacken.

Ich bin bereit dafür! Und wenn du es auch bist, schreibe mir eine Nachricht und wir finden einen gemeinsamen Weg.

Beste Grüße,

Laura Waldmann