Herzlich Willkommen! Hier findest du alle Infos rund um die Praxis in aller Kürze:

Was ist eine philosophische und kreative Praxis?

Der Begriff der philosophischen Praxis wurde 1981 von Gerd B. Achenbach geprägt und beschreibt eine professionell betriebene philosophische Lebensberatung, die das Denken in Bewegung setzt. Hier bei mir werden Gespräche geführt, die dir helfen werden, deine Gedanken und Wünsche zu fokussieren. Wir werden herausfinden, was dich beschäftigt, wie du Probleme löst und wie du einer Unzufriedenheit oder einer inneren Unruhe entkommst.

Eine kreative Praxis wiederum möchte Menschen helfen, ihre eigene Kreativität zu entdecken oder weiterzubilden. Kreativität ist etwas Wunderbares, braucht aber manchmal Beratung und fremden Input, um wieder frei zu sein.

Diese Verbindung von Philosophie und Kreativität macht beide Teilgebiete frei. Die Philosophie lebt kreativ und die Kreativität arbeitet philosophisch.

Für wen ist diese Art von Beratung gut?

Für alle Menschen, die sich gerade in einem Zustand befinden, der sich nicht gut anfühlt. Egal ob große Probleme, kleine Probleme oder ungreifbares Unwohlsein. Aber meine Türen sind ebenfalls für jede*n offen, der*die einfach Lust hat, den eigenen Horizont zu erweitern. Für alle, die frische Luft in ihren Gedanken brauchen.

Und natürlich für jeden Menschen, der seine Kreativität neu entfachen will oder daran weiterarbeiten möchte.

Eines, was ich über meine ganze Ausbildung hin gelernt habe, ist, dass Philosophie und Kreativität in jedem stecken und wie verwundert Menschen sind, wenn sie erfahren, wie gut Philosophie oder Kreativität ihnen helfen können und wie gut es sich anfühlt, damit weiter zu gehen.

Meine Beratungen sind übrigens ebenfalls für Gruppen und auch für Studierende interessant. Informiert euch gerne, hier.

Muss ich etwas über Philosophie wissen oder muss ich philosophieren können, um daran teil zu nehmen?

Überhaupt nicht.

Obwohl ich natürlich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen möchte, dass jeder Mensch philosophieren kann und jeder Mensch sich vermutlich schonmal, ob wissentlich oder unwissentlich, im Alltag mit Philosophie auseinandergesetzt hat. Aber nein, du musst keine philosophische Vorerfahrung haben, um Nutzen aus unseren Gesprächen zu ziehen.

An dieser Stelle möchte ich kurz Anders Lindseth zititieren:

„Menschen kommen nicht in Philosophische Praxen, um theoretische Positionen zu diskutieren, sondern sie sind durch (größere oder kleinere) Krisenerfahrungen motiviert. Es sind ja gerade diese Erfahrungen, die es fruchtbar machen, über den Lebensweg nachzudenken.“

Also keine Angst, wir werden nicht über Kant oder Epikurs Werke diskutieren. Wir werden über deine Gedanken, Wünsche und Bedürfnisse reden, über deine Krisen und welche Überlegungen und Gedanken dir für deinen weiteren Weg helfen werden. Wir sprechen gemeinsam über all die Dinge, die dich beschäftigen und ich gebe (aus der Philosophie extrahierte) Impulse, Hilfestellungen und versuche Erkenntnisprozesse anzustoßen. Ich möchte, dass du ein nachhaltiges Ergebnis aus unseren Gesprächen ziehen kannst.

Ist eine philosophische Beratung gleichzusetzen mit einer Psychotherapie?

Nein, das ist sie nicht. Eine philosophische Beratung ist keine Psychotherapie. Einige Probleme im Leben benötigen eine Psychotherapie; Probleme, die ein medizinisches Auge benötigen und entsprechende Therapie.

Philosophische Beratung kümmert sich um einen anderen Bereich von Lebensschwierigkeiten. Es gibt nämlich genug andere Probleme im Leben, die bspw. einfach ein offenes Ohr benötigen und jemanden, der Wege sieht, die man selbst nicht mehr sieht. Und hier komme ich ins Spiel. Ich sehe die Wege, die Details, die dir entgehen und kann dir somit helfen, dich und deine Gedanken zu ordnen. Ich kann dir helfen, zufriedener zu sein, Dinge anders und womöglich besser wahrzunehmen. Ich kann dir helfen Ziele zu setzen, deine Stärken zu entdecken und ich kann dir helfen, Wege zu verlassen und neue zu betreten, die sich für dich besser anfühlen zu gehen.

Wo ist diese Praxis?

Die Praxisräumlichkeiten befinden sich in der Memmelsdorferstr 2d in Bamberg, in den gleichen Räumlichkeiten wie auch die Psychotherapie-Praxis von Dr. Franziska Vogel.

Aber meine Praxis ist auch durch Zoom/ Videokonferenzen zu erreichen. Persönliche Anwesenheit ist kein Muss, nur ein Kann. Ich freue mich über jeden interessierten Menschen, egal wie er mich erreicht.

Wer arbeitet alles in dieser Praxis?

Die philosophische und kreative Praxis wird von mir, Laura Waldmann, geleitet und ich bin derzeit auch alleinig darin zuständig.

In den Praxisräumlichkeiten jedoch befindet sich noch die private Praxis von Dr. Franziska Vogel, die dort Psychotherapie und Angstbewältigung anbietet. Schaut gerne einmal auf ihrer Website vorbei. Mit Dr. Franziska Vogel teile ich mir also die Praxisräumlichkeiten.